>> zum CHAT

Fassungskapazität Tabelle

Base ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten in einer Datenbank direkt mit LibreOffice zu bearbeiten.
Antworten
Bianca7
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:57

Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von Bianca7 » Mi 9. Aug 2017, 13:32

Hallo zusammen,

ich habe über ein Formular einen Fragebogen erstellt und die entsprechenden Daten möchte ich in die darauf basierende Tabelle eingehen lassen. Meine Tabelle verfügt derzeit über ca. 128 Felder also 128 Tabellenspalten, in die die jeweiligen Antworten aus dem Fragebogen eingehen. Jetzt wollte ich der Tabelle noch weitere Felden beifügen, da der Fragebogen noch nicht fertig ist. Doch die Tabelle hat keine freien Felder mehr. Also es lässt sich nicht weiter runter scrollen etc. Als ob die Tabelle auf eine bestimmte Anzahl von Spalten limitiert wäre. Ist dem so und ich müsste dann den Fragebogen über ein neues, weiteres Formular und dementsprechend eine neue dazugehörige Tabelle weiterführen?

Vielen Dank!
Bianca



Bianca7
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:57

Re: Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von Bianca7 » Mi 9. Aug 2017, 14:37

Nachtrag: Eine weitere sehr wichtige Frage hierzu wäre dann noch: Ist das Formular auch limitiert was das Fassungsvermögen angeht?
Denn sonst könnte man ja auch das gleiche Formular weiter bearbeiten und Felder hinzufügen, die Eingaben ab einem bestimmten Punkt (Ab dem die Tabelle Ihre Kapazität erreicht hat) dann aber in eine neue also andere Tabelle eingehen lassen.!?

Danke nochmal, Bianca

RobertG
Beiträge: 1425
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von RobertG » Mi 9. Aug 2017, 16:20

Hallo Bianca,

ich gehe davon aus, dass es keine Beschränkung dieser Art (Spaltenanzahl, Zeilenanzahl) aus der internen HSQLDB heraus gibt. Das, was Du siehst, wird vermutlich eine Beschränkung der grafischen Benutzeroberfläche sein. 128 Tabellenspalten - das ist ja normalerweise nicht mehr zu überschauen. Ich habe einmal in einem Formular von jemandem gelesen, der in jedem Jahr der Tabelle eine neue Spalte (oder auch mehrere) hinzufügte und damit an diese GUI-Beschränkung kam.

Du kannst mit

Code: Alles auswählen

ALTER TABLE "Adresse" ADD "Vorname" VARCHAR(25);
in Extras > SQL der Tabelle "Adresse" eine Spalte "Vorname" als Textfeld mit maximal 25 Buchstaben hinzufügen. Hast Du bereits 128 Tabellenspalten, so müsste das die 129. sein. Jetzt ist natürlich die Frage, ob die Spalte über ein Formular dargestellt wird - da gehe ich eigentlich von aus.

Du solltest aber vorher einmal Deine DB nur mit ein paar Dummy-Daten hier noch einmal posten. Kann ja sein, dass sich die Daten eventuell einfacher verwalten lassen als durch so eine Monstertabelle.

Gruß

Robert

Bianca7
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:57

Re: Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von Bianca7 » Do 10. Aug 2017, 13:39

Hallo Robert,

danke Dir!
Wäre es denn möglich, dass man das Formular weiter führt, allerdings dann ab einem bestimmten Punkt die Eingaben in eine andere, neue Tabelle eingehen lässt? Sodass man dann z.B ein Formular aber 3 Grundlegende Tabellen hat, in die die Daten des Formulars eingehen?
Ich habe es versucht aber mir wird dann als eine Art Fehlermeldung angegeben, dass die Tabelle 2 nicht existiert..

vielen Dank, Bianca

RobertG
Beiträge: 1425
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von RobertG » Do 10. Aug 2017, 15:34

Hallo Bianca,

Du kannst mehrere Tabellen nebeneinander legen. Diese Tabellen sollten alle als Primärschlüssel den gleichen Wert haben. Hat Deine bisherige Tabelle als Primärschlüssel ein Integer-Feld, so müssen das die anderen Tabellen auch haben. Hat Deine erste Tabelle zusätzlich ein Autowert-Feld, so dürfen das die anderen nicht haben, da sie den Schlüsselwert von der ersten Tabelle mit bekommen. Tabelle 2 ist dann im Formular das Unterformular zu Tabelle 1. Tabelle 3 ist in dem Formular das Unterformular zu Tabelle 2 (oder auch 1).

Gruß

Robert

Bianca7
Beiträge: 16
Registriert: Di 18. Jul 2017, 14:57

Re: Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von Bianca7 » Do 10. Aug 2017, 16:03

Hallo Robert,

alles klar, dankeschön!!

Grüße, Bianca

Robs123
Beiträge: 11
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 09:49

Re: Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von Robs123 » Fr 11. Aug 2017, 11:33

Liebe LO Freunde,

ich habe eine ähnliche Frage. Ich habe mehrere Formulare und mehrere Tabellen. Formular 1 schreibt in Tabelle 1, Formular 2 in Tabelle 2 etc. Am Ende sollen alle Tabellen über einen Bericht zusammen gefasst und exportiert werden.
Wie übernehme ich in Formular 2/Tabelle 2 die ID, die ich am Anfang des ersten Formulars eingegeben wurde? Ich möchte natürlich nicht auf allen Formularen manuell die ID erneut eingeben und ich habe die Sorge, dass die Datensätze am Ende durcheinander geraten. Die ID im ersten Formular kann nicht automatisc generiert werden, sie muss ein manuell zugewiesener Integerwert sein.

Ich habe mich kurz an Unterformularen versucht, bin dort aber nicht weiter gekommen. Für mich wäre es explizit wichtig, in verschiedene Tabellen zu schreiben.

Oder verstehe ich den Satz
Tabelle 2 ist dann im Formular das Unterformular zu Tabelle 1
falsch? Sind Tabelle 1 und Tabelle 2 trotzdem 2 reguläre Tabellen, und das "Unterformular" bezieht sich nur auf deren Beziehung?

Für Ideen und Denkanstöße wäre ich sehr dankbar,

Liebe Grüße,

Rob

RobertG
Beiträge: 1425
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 17:37
Kontaktdaten:

Re: Fassungskapazität Tabelle

Beitrag von RobertG » Sa 12. Aug 2017, 19:30

Hallo Rob,

das ist von der Benennung her nicht gut gelöst:
Es gibt Formulare in dem Base-Container. Das sind von Prinzip her eingebettete Writer-Dateien.
Für das Verständnis von Formularen in Base ist aber das Wichtig, was Du beim Öffnen eines solchen Formulars zu Gesicht bekommst. Da tauchen alle möglichen Formularfelder auf, die zu einem Formular gehören, das intern überhaupt nicht die gleiche Bezeichnung hat wie der Name, den Du einem Formulardokument gibst.
Dieses interne Formular kann wiederum Unterformulare haben. Das ist bei manchen Formularen einfach zu erkennen: Im Hauptformular liegen einzelne Felder für den Eintrag einer Datenzeile. Im Unterformular (auf dem gleichen Formularblatt) liegt dann ein Tabellenkontrollfeld, in das beliebig viele Datensätze eingetragen werden können, die alle zu dem einen Datensatz des Hauptformulars gehören.
So eine Konstruktion ist bei einem Formular, dass Du zum Bearbeiten, nicht zur Eingabe von Daten, öffnest, gut über den Formularnavigator sichtbar (links unten - 5. Button).
Über Formulare - Unterformulare kannst Du also auch Schlüsselwerte weitergeben, so z.B. auch die von Dir händisch erstellte ID des Hauptformulars.

Du möchtest aber ein anderes Formularfenster öffnen, das auch als Formular mit Namen in Deinem Base-Dokument steht. Und dann soll in dieses Formularfenster direkt der Wert für die ID eingetragen werden, wenn Du das Formular aus dem ersten Formular heraus öffnest. Ist die ID schon da, so soll der entsprechende Datensatz der 2. Tabelle angezeigt werden. So etwas geht nur mit Hilfe von Makros: Formular speichern, Wert auslesen, anderes Formular öffnen, nach Wert dort filtern, gegebenenfalls neuen Wert eintragen.

Mache bitte einen neuen Thread dazu auf oder suche hier im Forum, ob es dazu nicht bereits eine Lösung gibt (ich kann mich daran erinnern, dass Du nicht der erste bist, der so etwas möchte ...)

Gruß

Robert



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast