Das LibreOffice-Forum braucht Eure HILFE und sagt DANKE!

Schnellstarter?

Installation / Betrieb / Probleme bei USB-Stick Lösungen
pmoegenb

Re: Schnellstarter?

Beitrag von pmoegenb » Fr 8. Aug 2014, 09:13

swolf hat geschrieben:Man kann doch alte Gewohnheiten wie Voreingenommenheit und von-oben-herab-Haltung
auch mal bei Seite schieben und einfach nur lesen, ggf. auch nachfragen-
Das Kompliment darf ich zurückgeben. Du vergleichst die Rechte an Deinem Heimcomputer mit den Rechten eines Computers in einem Netzwerk. So wird es z. B. Magistus nicht möglich sein, Programmverknüpfungen mit Dateiendungen herzustellen, weil er für den dazu erforderlichen Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT in der Registry nur Leserechte hat.
swolf hat geschrieben: → Zum Autostart:
Das Wesentliche an Portables ist, dass sie keine Spuren auf dem Rechner, vor allem in der
Registry hinterlassen sollen. pmoegenb wird auch mir vermutlich sofort widersprechen,
Nein, weshalb denn, trifft ja zu. Allerdings kann man mit geeigneten Produkten die Registry (Uninstaller, Registry-Cleaner) sauber halten.
swolf hat geschrieben:aber ohne es überprüft zu haben denke ich, dass Autostart nicht ohne Registry-Eintrag geht.
Nein, das trifft nicht zu. Es gibt zwar Autostart-Einträge in der Registry unter
  • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run und
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run-
Doch einen Eintrag im Autostart-Ordner wirst Du dort vergeblich suchen. Aber Du hast ja geschrieben, dass Du Deine Angabe nicht überprüft hast.

Magistus
Beiträge: 17
Registriert: Do 29. Aug 2013, 09:56

Re: Schnellstarter?

Beitrag von Magistus » Fr 8. Aug 2014, 09:50

@swolf

Das einzige was ich bis jetzt daheim auch portable nutze ist Thunderbird. Aber das nur aus Faulheit. Ich hab den hier bei der Arbeit mal mühevoll nach meinen Bedürfnissen eingestellt und hatte keine Lust das daheim alles nochmal zu machen. Also hab ich mir das komplette Ding heimgeschickt. Außerdem hab ich dann an beiden Orten einen auf dieselbe Weise trainierten Junk-Filter.

Viele Programme laufen bei mir hier auf der Arbeit dauerhaft. Thunderbird und Firefox etwa. Daher stört es mich nicht wenn sie beim ersten Start länger brauchen. Aber Office-Programme die ich mehrfach am Tag starten muß, da werd ich manchmal schon etwas ungeduldig wenn ich gerade einen Gedanken im Kopf hab und den schnell niederschreiben will bevor er weg is.

Mir meine normal installierte LO-Variante von daheim selbst portable zu machen hatte ich mir auch schon überlegt. Hab bislang aber nicht die Zeit gefunden (oder war zu faul *schäm*) mich da einzulesen was ich dafür machen muß. Sollte ich aber wirklich mal machen. Es gibt noch mehr Sachen die ich mir dann damit mit hierher nehmen würd und von denen es keine offizielle portable-Variante gibt.



@pmoegenb

Ja gut, das stimmt natürlich, aber da ich keine andere Wahl habe (entweder mit MS-Office arbeiten oder mit einem portierbaren anderen Office) war für mich eben unverständlich weshalb Du diese Aussage gemacht hattest. Daher meine Nachfrage.

"bedenkenlos installiert werden":
Ja, das hast Du wohl treffend ausgedrückt. Es wird nicht "nachgedacht" ob es wirklich sinnvoll ist MS-Sachen zu installiern. Sonst würde denen vielleicht auffallen wie verdammt umständlich die zu bedienen sind und die Produktivität mit jeder neuen Version nachläßt. Am liebsten wär ja, wenn ich MS-Office 2003 hier nutzen könnt. Das hat noch gut funktioniert und war auch gut durchdacht. Aber nee, das gibt’s ja nich portable und installiern wollen die es nich, weil es keinen Kundendienst mehr dafür gibt.

"Aus Sicherheitsgründen halte ich diese Einstellung für richtig."
Da hab ich nichts anderes gesagt!

"Auch die EDV-Leute haben übergeordnete Chef's und wenn man diesen den preislichen Unterschied, z. B. zwischen LibreOffice und MS-Office, klarmacht werden sie immer aufgeschlossener."
In Privatwirtschaftlichen Unternehmen ist das vielleicht so. Aber ich habe die Befürchtung, daß das in öffentlich finanzierten Forschungseinrichtungen kein so wichtiges Argument ist. Da wird lieber was eingekauft und tolle Serviceverträge geschlossen. Dann haben die EDVler hier im Haus weniger Arbeit und können Probleme an diese Serviceunternehmen auslagern anstatt sich selbst um Probleme kümmern zu müssen. Klingt vielleicht bös, aber ich bekomm immer mehr diesen Eindruck.

"Das Kompliment darf ich zurückgeben. Du vergleichst die Rechte an Deinem Heimcomputer mit den Rechten eines Computers in einem Netzwerk."
Ja und Nein. Seine Aussage war eher allgemein gehalten und er wollte nur sagen, daß für ihn die Portables keine so starken Einschränkungen haben und er sie daher generell verwendet.

" So wird es z. B. Magistus nicht möglich sein, Programmverknüpfungen mit Dateiendungen herzustellen, weil er für den dazu erforderlichen Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT in der Registry nur Leserechte hat."
Da muß ich Dir widersprechen. Es hat mich ehrlich gesagt zwar selbst gewundert, aber das geht! Ich nutze dafür allerdings bequemerweise ein Werkzeug:
http://defaultprogramseditor.com/
Das schreibt die Schlüssel aber nicht in HKEY_CLASSES_ROOT sondern in HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes. Find ich auch irgendwie sinnvoll, denn ich glaub auf diese Weise gilt das dann nur für mich und nicht für andere die sich vielleicht mal an meiner Kiste anmelden.

Bezüglich Registry-Einträge von Autostartsachen:
Wenn Du/Ihr mal mit Start->Ausführen->"msconfig" startet und im Reiter "Systemstart" nachseht, dann steht dort alles was gestartet wird. Egal ob als Verknüpfung im Autostartordner oder auf eine andere Weise.

soffice.exe:
Klang wie eine gute Idee. Hab’s gerade versucht und anschließend wollte ich eine odt-Datei öffnen. Aber dann kommt folgende Fehlermeldung:
"Es läuft bereits eine andere Instanz von LibreOffice. Bitte schließen Sie erst alle anderen Instanzen von LibreOffice, bevor Sie LibreOffice Portable starten."
Versteh ich jetzt aber überhauptnicht was dieser Fehler soll!
Privat: Windows XP (das Beste OS was MS je produziert hat!)
Institut: Windows 7 (die EDV-Abteilung gibt mir leider kein anderes)
Beide: Portable LibreOffice 4.1.0.4 und Portable X-ApacheOpenOffice 4.0.0 rev3

pmoegenb

Re: Schnellstarter?

Beitrag von pmoegenb » Fr 8. Aug 2014, 10:10

Magistus hat geschrieben:Da muß ich Dir widersprechen. Es hat mich ehrlich gesagt zwar selbst gewundert, aber das geht! Ich nutze dafür allerdings bequemerweise ein Werkzeug:
http://defaultprogramseditor.com/
Das schreibt die Schlüssel aber nicht in HKEY_CLASSES_ROOT sondern in HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes.
Das Produkt kannte ich bislang nicht, aber wenn das so ist klappt das natürlich, für den Schlüssel HKEY_CURRENT_USER hast Du Vollzugriff.
Magistus hat geschrieben:Wenn Du/Ihr mal mit Start->Ausführen->"msconfig" startet und im Reiter "Systemstart" nachseht, dann steht dort alles was gestartet wird.
Das ist schon klar, es ging darum ob die Erstellung eines Eintrags im Autostartordner eine Registry-Eintrag auslöst.
Magistus hat geschrieben: soffice.exe:
Klang wie eine gute Idee. Hab’s gerade versucht und anschließend wollte ich eine odt-Datei öffnen.
Vermutlich per doppelten Mausklick auf ein Dokument.
Magistus hat geschrieben: Aber dann kommt folgende Fehlermeldung:
"Es läuft bereits eine andere Instanz von LibreOffice.
Das würde bedeuten, dass die Portable-Version nicht bemerkt, dass bereits eine Instanz von LibreOffice vorhanden ist und benutzt diese auch nicht. Damit funktioniert auch mein Vorschlag nicht.

Magistus
Beiträge: 17
Registriert: Do 29. Aug 2013, 09:56

Re: Schnellstarter?

Beitrag von Magistus » Fr 8. Aug 2014, 10:49

Ja, mit Doppelklick wollte ich das odt öffnen. Was mich wundert ist, daß ich mehrere Instanzen von LO öffnen kann wenn ich auf mehrere odts doppelklicke. Aber sobald ich diese soffice.exe manuell gestartet hab kommt immer dieser Fehler. Seltsam.
Privat: Windows XP (das Beste OS was MS je produziert hat!)
Institut: Windows 7 (die EDV-Abteilung gibt mir leider kein anderes)
Beide: Portable LibreOffice 4.1.0.4 und Portable X-ApacheOpenOffice 4.0.0 rev3

pmoegenb

Re: Schnellstarter?

Beitrag von pmoegenb » Fr 8. Aug 2014, 11:14

Magistus hat geschrieben:Was mich wundert ist, daß ich mehrere Instanzen von LO öffnen kann wenn ich auf mehrere odts doppelklicke. Aber sobald ich diese soffice.exe manuell gestartet hab kommt immer dieser Fehler. Seltsam.
OK, durch diese Info sind wir schon ein gutes Stück weiter.

- Ersetze soffice.exe im Autostartordner durch eine Standard-Dokumentvorlage .ott
- Teste dasselbe nochmals.


P. S. wenn Du keine Programmverknüpfung mit dieser Dateiendung hast, musst stattdessen .odt verwenden.

Magistus
Beiträge: 17
Registriert: Do 29. Aug 2013, 09:56

Re: Schnellstarter?

Beitrag von Magistus » Fr 8. Aug 2014, 12:10

Sowas hatte ich mir auch gedacht und schon getestet vorhin. Einfach ein leeres Dokument oder eins das ich häufiger brauche in den Autostartordner verknüpfen. Sobald das gestartet ist geht das starten jedes weiteren Dokuments wesentlich schneller. Sogar von Dokumenten für ein anderes LO-Programm, Calc etwa. Ich werd das so mal ne Weile testen und schauen ob es mich dann stört, daß ich ständig in der Taskleiste ein LO-Fenster hab das Platz wegnimmt, auch wenn ich es garnicht brauche. Oder kann man LO irgendwie in dieses Tray (links neben der Uhr) minimieren?
Privat: Windows XP (das Beste OS was MS je produziert hat!)
Institut: Windows 7 (die EDV-Abteilung gibt mir leider kein anderes)
Beide: Portable LibreOffice 4.1.0.4 und Portable X-ApacheOpenOffice 4.0.0 rev3

pmoegenb

Re: Schnellstarter?

Beitrag von pmoegenb » Fr 8. Aug 2014, 14:46

Magistus hat geschrieben:Oder kann man LO irgendwie in dieses Tray (links neben der Uhr) minimieren?
Nein, dazu müsste das Programm entsprechend codiert sein.

pmoegenb

Re: Schnellstarter?

Beitrag von pmoegenb » Fr 8. Aug 2014, 17:27

Hallo Magistus,

ich habe mir mal testweise LibreOffice-Portable 4.3.0.4 installiert. Bei dieser Version gibt es sogenannte Mini-Starter und die sind sauschnell:
  • LibreOfficeBasePortable.exe
    LibreOfficeCalcPortable.exe
    LibreOfficeDrawPortable.exe
    LibreOfficeImpressPortable.exe
    LibreOfficeMathPortable.exe
    LibreOfficePortable.exe
    LibreOfficeWriterPortable.exe
Aber, (zumindest) die Vollversion 4.3.0.4 hat noch viele Bugs.

swolf
Beiträge: 1143
Registriert: Di 14. Feb 2012, 16:56

Re: Schnellstarter?

Beitrag von swolf » Fr 8. Aug 2014, 20:15

pmoegenb hat geschrieben:So wird es z. B. Magistus nicht möglich sein, Programmverknüpfungen mit Dateiendungen herzustellen, weil
nirgends schreibt er, dass er ein Problem damit hat bzw. zum Thema macht.
Trotzdem bist du sicher, dass er das Problem haben muss.
(Erst nachträglich schreibt er, dass es ihm schon wichtig ist, er aber dafür eine Lösung hat. Merkst du was?)
Magistus hat geschrieben:Seine Aussage war eher allgemein gehalten und er wollte nur sagen,
daß für ihn die Portables keine so starken Einschränkungen haben und er sie daher generell verwendet
So ist es.
Du hast unvoreingenommen meinen Beitrag gelesen und deswegen richtig verstanden.
Wenn aber "jemand" mit vorgefertigter Meinung liest, versteht er nicht richtig, sondern wie es ihm in den Kram passt.
Magistus hat geschrieben:"Es läuft bereits eine andere Instanz von LibreOffice. Bitte schließen Sie erst alle anderen Instanzen von LibreOffice, bevor Sie LibreOffice Portable starten.".

Das ist ein bekanntes Problem. Gemerkt habe ich es, als ich mehrere portable Versionen zum Vergleichen
gleichzeitig öffnen wollte.

Hier ist die Lösung beschrieben:
http://portableapps.com/support/libreoffice_portable
→ Known Issues → "LibreOffice Portable don't start and insists another version is running"

Magistus
Beiträge: 17
Registriert: Do 29. Aug 2013, 09:56

Re: Schnellstarter?

Beitrag von Magistus » Sa 9. Aug 2014, 02:58

Da nun Wochenende ist und ich am Montag frei habe, werde ich mir das mit diesen Mini-Startern und auch die Lösung für das Öffnen mehrerer Instanzen erst am Dienstag anschauen/ausprobieren können. Also bitte nich wundern wenn bis dahin nichts von mir dazu kommt.

Schlaft gut!
Privat: Windows XP (das Beste OS was MS je produziert hat!)
Institut: Windows 7 (die EDV-Abteilung gibt mir leider kein anderes)
Beide: Portable LibreOffice 4.1.0.4 und Portable X-ApacheOpenOffice 4.0.0 rev3

Antworten