Das LibreOffice-Forum braucht Eure HILFE und sagt DANKE!

Fonts nicht buchweit änderbar

WRITER hat alles, was Sie von einer modernen, voll ausgestatteten Textverarbeitung erwarten.
Antworten
Benutzeravatar
Res55
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:52
Wohnort: Morgarten Innerschweiz

Fonts nicht buchweit änderbar

Beitrag von Res55 » Do 20. Feb 2020, 13:42

Hallo
ich arbeite an einem 500 Seiten Buch.
Der Textkörper ist mit Tahoma formatiert. Ich hätte ihn jedoch gerne mit DejaVu Serif.
Dementsprechend habe ich die Formatvorlagen für Standard und Textkörper auf DejaVu Serif eingestellt.
Doch der Text im Buch ändert sich nicht.
Nur wenn ich den Text ausschneide und dann als unformatierten Text einfüge, dann wird dieses Format wie gewünscht gezeigt.
Das wäre aber mühsam das übers ganze Buch machen zu müssen, da ich sonst die vielen Überschriften auf 4 Ebenen manuell nacharbeiten muss bzw. immer nur den Text zwischen zwei Überschriften so neu einfügen muss.
Gibt es da einen einfacheren Weg?
Ich will doch mit den definierten Formatvorlagen arbeiten.
Vielleicht wurde dem Buch einmal manuell die Schrift zugewiesen? Kann man das nicht Buchweit überschreiben und vorgeben, dass nur die Formatvorlagen verwendet werden?

Danke für jeden Tipp.
Res
Mit Kubuntu 18.04 LTS und LibreOffice Version: 6.3.1.2 in der Innerschweiz unterwegs.

Mondblatt24
Beiträge: 1155
Registriert: Fr 3. Mär 2017, 17:12

Re: Fonts nicht buchweit änderbar

Beitrag von Mondblatt24 » Do 20. Feb 2020, 15:24

Hallo,
markiere doch den gesamten Text (Strg+A),
entferne anschließend beim gesamten Text die direkte Formatierung (Strg+M).

Gruß Peter
Win.10 (x64) ▪ LO 6.2.8 (x64) ▪ AOO Portable 4.1.6
Fragen, die zur Zufriedenheit beantwortet wurden, bitte im Betreff des Eröffnungsposts mit dem Zusatz [GELÖST] erweitern.

Benutzeravatar
Res55
Beiträge: 26
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:52
Wohnort: Morgarten Innerschweiz

Re: Fonts nicht buchweit änderbar

Beitrag von Res55 » Do 20. Feb 2020, 16:08

direkte Formatierung (Strg+M) entfernen kannte ich noch nicht.
Hat aber auch nichts verändert.

Gibt es noch einen anderen Grund für dies Verhalten?

Gibt es einen Debug-Mode, mit dem ich herausfinden kann, durch was dieses Format bestimmt wird?
Mit Kubuntu 18.04 LTS und LibreOffice Version: 6.3.1.2 in der Innerschweiz unterwegs.

Antworten